WER BIN ICH DENN?

Damit wir den Small Talk gleich überspringen können, hier ein paar Fakten zu mir als nicht-zeichnende Person. Natürlich ist das fast nie. Denn ich zeichne immer. Auch im Schlaf.

PFLANZEN!

Ich mag alles, was wächst, egal wie klein. Und Bücher. Und Wein. (Genusstrinkerin, natürlich)

THEATER UND IMPRO

Gerne stehe ich auf Bühnen und mach mich auch mal zum Affen. Scheitern mit Stil, sozusagen.

FLOHMIS

Gelebte Dinge ziehen mich irgendwie an, drum findet man mich gerne auf Flohmärkten, kopfüber in Kisten mit alten Blechdosen am rumwühlen.

DOZENTIN

Aus den Kindern, die ich mal unterrichtete – damals, vor langer Zeit – sind nun Studenten geworden, die ich in Illustration unterrichte. Es ist fast dasselbe, nur leider gibts viel weniger Spiele.

FRAGEN

Meine Mutter sagt, ich war manchmal recht nervig – verständlicherweise. Denn auch heute mag ich Fragen aller Art. Kleine und grosse, tiefe und unbedeutende: ich sammle sie alle.

BERGE

Aussicht, Stille, Geniessen – was soll ich mehr sagen. Mich zieht es immer wieder dahin.

AKTUELL
freischaffende Illustratorin
Dozentin Illustration, Schule für Kunst und Design in Zürich
Mitglied der Jury des Alumni Förderpreises, HSLU Luzern
Teil des Ateliers STRAPAZIN
AUSBILDUNGEN
2017: CAS Typografie und Print, ZHdK Zürich
2010-2013: BA Illustration fiction, HSLU Luzern
2009-2010: Propädeutikum, ZHdK Zürich
AUSZEICHNUNGEN
2020: Nominierung «100 beste Plakate», Posterserie Slam Basel, Zusammenarbeit mit Eva-Luzia Recher
2013: Förderpreis Alumni Hochschule Luzern für die Diplomarbeit «little something»
AUSSTELLUNGEN
2019: Satellitenausstellung «Terroristen», Fumetto Luzern
2018: Ausstellung «Hände», Wandbild, Stückipark in Basel
2018: Ausstellung «Moreno and Pattriz versuchen sich in Kunst», Zweithandbistro «INÄ» in Rapperswil
2018: Ausstellung «Fragen», Kulturlokal in Schänis
2014: Ausstellung «little something», Goldener Eber in Rapperswil
PUBLIKATIONEN
«Nach Flandern wandern», Sabi Kasper, Kunstanstifter Verlag, 2020
«Oh je, schon wieder Ferien», Zoran Drvenkar, Beltz & Gelberg Verlag, 2020
«Terroristen», Franz Hohler, Skadoosh Verlag, 2019
«Die Rache der schwarzen Katze», Katja Alves, NordSüd Verlag, 2019
«In der Bibliothek des Bären», Gabrielle Alioth, SJW Verlag, 2019